Porzellanikon mit den Klassen 8 B und 9 B

 

Mit unseren Talentgruppen der 8b und 9b machten wir uns Ende November mit dem Bus auf den weiten Weg nach Selb, um im größten europäischen Porzellanmuseum die Theorieinhalte aus dem Fach Werken mit Leben zu füllen.

 

In einer stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik erwartete uns das freundliche und erfahrene Team, das uns mit großem Wissen und Leidenschaft durch die historischen Gebäude führte und diese in ein faszinierendes Museum verwandelte.

 

So durften wir verfolgen, wie früher aus unscheinbaren Feldspatbrocken, Quarz und Kaolin das „weiße Gold“ hergestellt wurde. Beeindruckt waren wir aber auch, als wir vor laufenden Dampfmaschinen standen, große Rundöfen begehen durften oder zusehen konnten, wie eine Zuckerdose gegossen wird.

 

Dass Porzellan nur ein kleiner Bereich des modernen und vielfältigen Werkstoffs Keramik ist, erfuhren wir in einer halbstündigen Präsentation über Technische Keramik mit zahlreichen Anschauungsstücken. So wanderten Teile eines Spaceshuttle-Hitzeschildes, ein künstliches Hüftgelenk, das keramische Innenleben einer schusssicheren Weste und die Bremsscheiben eines Rennautos durch unsere Hände.

 

In einem praktischen, museumspädagogischen Teil durften unsere Talentschüler abschließend Porzellanbecher drehen und mit Durchbrüchen zu einem Windlicht gestalten. Nun freuen wir uns bereits sehr auf das Paket mit den gebrannten Bechern aus der Porzellanstadt Selb.

 

Christine Krönert / Sandra Baumeister

 

 

              

Kontakt

 

Wilhelm-von-Stieber- Realschule

 

Brentwoodstr. 1 + 3
91154 Roth


Tel:  09171 816000

Fax: 09171 816029

 

direktorat@rsroth.net